Essen
    
Stilvoll Essen gehen in St. Lucia? Das kann man fast vergessen...
     Es gibt auf der Hauptstrasse nur 3 Restaurants, von denen zwei trotz ihrer Gräße eher wie bessere Imbissbuden wirken. Man sitzt an einer Art von Biertisch ohne Rückenlehne. So entschieden wir uns am ersten Abend sogar mal für einen Italiener mit besserer Bestuhlung:

 

 
Am zweiten Abend folgten wir einem Hinweis aus unserem Reiseforum und fragten im Seasands nach, denn wir hatten von den hervorragenden Kochkünsten von Richard, dem schwarzen Koch gehört.
     Am Morgen gingen wir ins Office, erzählten von den Belobigungen im Forum und fragten für den Abend nach einem Tisch im Restaurant. Was folgte, war eine herzlich Begrüssung durch Steven und ein Rundgang durchs Haus. Uns wurden alle Zimmer gezeigt, man war sichtlich stolz auf die Anlage. Die grösste in St. Lucia, aber sehr hübsch und wirklich sehr gepflegt. Dann bekamen wir die Speisekarte und wir konnten vorab wählen, was wir am Abend haben wollten.
      Aber Achtung! Seasands hat KEIN Restaurant für Laufkundschaft, die haben für uns in der Nebensaison die absolute Ausnahme gemacht. Die Zimmer sind modern und schön, wenn auch nüchterner eingerichtet als in der Kingfisher Lodge. Aber in Anbetracht des viel geringeren Preises und der Möglichkeit, dort am Abend hervorragend zu essen würde ich jedem der nach St. Lucia kommt das Seasands empfehlen. Das Frühstück soll allerdings dort auch nicht so besonders sein und Bustouristen steigen dort auch gerne ab, weil es das grösste Haus am Platz ist.
     Am Abend lernten wir dann noch den Manager Geoff an der Bar kennen, bevor wir im Restaurant mit dem besten Essen in St.Lucia verwöhnt wurden. Es gab als Vorspeise überbackene Calamari und Calamarisalat, danach hatten wir uns für Butterfisch und Kingklip entschieden. Die Portionen waren gross und der Fisch auf den Punkt genau zubereitet. Als Nachtisch konnten wir dann frei wählen und entschieden uns für eine hervorragende Creme Caramel.
     Dazu tranken wir einen Boschendal LePavillon Blanc und zahlten am Ende für alles zusammen mit Trinkgeld 250 Rand.
      Dazwischen gab es äusserst grosszügig Likörchen und am Ende des Abends, als alle Gäste schon im Zimmer waren, versackten wir noch mit Steven und und Geoff bis Mitternacht an der Bar und schauten uns Bilder von meiner Website auf dem Laptop an.
     Wer ins Seasands geht, bitte unbedingt Grüsse von Ingrid und Michael aus Köln bestellen. (Stichwort: Webseite und Thailändischer Ladyboy = Kathoy)
     Die beiden brachten uns noch zum Auto und das Ganze gipfelte in einer Einladung zu einer freien Übernachtung am nächsten Tag. Da wir im Hilltop Camp vorgebucht hatten, mussten wir leider ablehnen. Wenn wir wieder nach St.Lucia kommen, werden wir mit Sicherheit in diesem gastfreundlichen Haus übernachten und dafür gerne auf ein Himmelbett verzichten. Hoffentlich ist dann auch Richard, der Koch noch da...

Source http://www.ingrids-welt.de/reise/sa/ausw.htm

More German Kommentar from this website about St. Lucia


 

Conferencing need not be boring


| St. Lucia Wetlands......Seasands Conference Centre    Lodge Facilities   |    Tours  

| Whale Watching   Click here for more on our gardens etc.